„New York Meeting“ . Ralph Lalama

Konzerte am Abend . „New York Meeting“ . Ralph Lalama (ts) . Helmut Kagerer (guit) . Clement Daldosso (b) . Bernd Reiter (dr)

Versetzen wir uns in die New Yorker Jazzszene, wo der weltweit anerkannte Saxophonist Ralph Lalama  jeden Montag als Solist im New Yorker Village Vanguard auftritt. Eine schöne Vorstellung! In Karlsruhe, hier in der Hemingway Lounge, spielt er für uns mit einem hochkarätigen Quartett! Als feste Größe des Jazz, verkörpert Ralph Lalama das Beste aus dem Jazz-Sound-Ideal – großartiger Swing gepaart mit ausgezeichneten melodischen Ideen. Alles, was er sagt und spielt, kommt aus seiner tiefen Verbindung und Wertschätzung für den „Beat“. Der Jazzkritiker Zan Stewart hat es kurz gesagt: „Lalama ist ein großartiger, moderner Erzähler … ein erstklassiger Jazz-Solist.“ In Westaliquippa, Pennsylvania aufgewachsen, absolvierte Ralph Lalama die Dana School of Music von Youngstown State University (Ohio) und wurde dort für sein bemerkenswertes Talent von dem legendären Thad Jones erkannt. Dieser ermutigte ihn nach New York zu kommen und seit den 1970er Jahren arbeitete er mit berühmten Ensembles, wie auch dem Thad Jones/Mel Lewis Orchestra, dessen Nachfolger dem Vanguard Jazz Orchestra, zusammen. Als hochgeschätzter Meister des Tenors spielte Lalama in vielen weiteren renommierten Jazz-Bands mit dessen Musikern er auch zahlreiche Platten aufnahm: Barry Harris, James Moody, Harold Danko, Mel Torme, Carmen McRae, Carnegie Hall Jazz Band unter der Leitung von Jon Faddis. Gewinner mehrerer Grammys, so 2005 mit dem Vanguard Jazz Orchestra – „The Way – The Music of Slide Hampton“, begann Lalamas Zusammenarbeit 2011 mit dem Deutschen Helmut Kagerer, einem der herausragenden europäischen Jazzgitarristen, und dem österreichischen Schlagzeuger Bernd Reiter.

Helmut Kagerer
Helmut Kagerer

Kagerer studierte bei Joe Haider, Kosta Lukacs und Harry Pepl und absolvierte Meisterkurse bei Jim Hall, Joe Pass, Attila Zoller u.v.a. und wirkte international mit zahlreichen anerkannten Musikern zusammen. Seit 1990 ist Helmut Kagerer Dozent für Jazzgitarre an der Hochschule für Musik Nürnberg und unterrichtet seit 2003 am Vermont Jazz Center. Seine Transkriptionen von relevanten Gitarrensoli werden u.a. im US-Magazin Just Jazz Guitar und in Hot Club News veröffentlicht.

Bernd Reiter
Bernd Reiter

Der dritte im Bunde ist der in Paris lebende Österreicher, Bernd Reiter, Preisträger 2006 beim Hans Koller Preis, dem österreichischen Jazzpreis. Trotz seiner Jugend, 1982 geboren, spielte er bereits mit vielen Größen des Jazz. 2013 reisten Kagerer und Reiter für Konzerte im Smalls und einer CD-Aufnahme nach New York. Am Bass ist mit dem 22-jährigen Franzosen Clément Daldosso ein echter Shooting-Star dabei, der mit seinem bestechendem Beat, warmen Sound und seinen virtuosen Soli rasch zu einem gefragten Sideman der Pariser Szene wurde.

Im Rahmen der Tournee durch Europa, wird in der Hemingway Lounge, die in New York aufgenommene CD präsentiert.  Clement Daldosso „frisch“ eingetroffen aus Paris, spielt den Bass. Das Quartett bietet mitreißend energetische und swingende Musik auf allerhöchstem Niveau, gleichermaßen mit Professionalität und viel Enthusiasmus vorgetragen, einfach „Jazz at its Best“!!! Line-Up!

Eintritt: Regulär 20,- € . Mitglieder des Vereins KlangKunst e. V. 18,- € . Schüler/Studierende 10,- €

Tickets können Sie bei Reservix buchen.