Tribute to
Michael Brecker

Konzerte am Abend . Tribute to Michael Brecker . Gernot Ziegler (p) . Zeca de Oliveira (b) Stefan Günther–Martens (dr) . feat Peter Lehel (ts)

Ein würdiger Anlass zum zehnjährigen Todestag der Jazzlegende, dem Tenorsaxophonisten Michael Brecker, ein besonderes Konzert in einer außergewöhnlichen Zusammensetzung zu widmen. Vier hochkarätige Musiker erweisen dem großen Virtuosen seines Instrumentes seit der 1980er Jahre ein Tribut. Michael Breckers eloquentes und bahnbrechendes Spielvermögen auf dem Tenorsaxophon, das auf Hunderten von Aufnahmen zu hören ist, lancierte ihn zu den wichtigsten Musikern des Modern Jazz. Michael Becker wirkte bei bahnbrechenden Jazzaufnahmen mit Herbie Hancock, Chick Corea, Quincy Jones, Horace Silver u.a. genauso wie bei Aufnahmen im Rock, Pop und R&B Bereich von Steely Dan, Paul Simon bis Frank Zappa. Meist kopiert und aufgenommen, findet sich die Bandbreite seiner Musik auch in seinen Soloalben, markante Meilensteine in seinem musikalischen Wirken, und seine Formationen The Brecker Brothers und Steps Ahead waren stilbildend für den Sound der 1970er und 1980er Jahre der improvisierten Musik.

Das Trio
Das Trio

Der Karlsruher Pianist Gernot Ziegler gestaltet zusammen mit seinem Trio in der Besetzung Zeca de Oliveira und Stefan Günter – Martens ein anspruchsvolles und abwechslungsreiches Programm aus dem umfangreichen Schaffen Michael Breckers. Den Saxophonpart übernimmt der an John Coltrane geschulte Tenorsaxophonist Peter Lehel, dessen Formenvielfalt und Virtuosität hier einmal mehr einen Platz zur Entfaltung bekommt. Der in Freiburg geborene Pianist Gernot Ziegler ist seit 1994 Dozent für Jazzpiano und Keyboard an der Musikschule Offenburg und als freischaffender Pianist, Keyboarder, Studiomusiker und Komponist in unterschiedlichen Projektbands tätig. Vor Allem mit seiner Jazz-Band „Mobile Home“, dem Pop Quartett „Tip Toe“ oder der Fusion-Band „Fridge People“ ist er Live und in zahlreichen CD-Einspielungen zu hören. Im Jazzclub Karlsruhe organisiert er die Reihe Jazzclassix. Auch Zeca de Oliveria, der Bassist im Ensemble, als Komponist, Arrangeur und Musik Produzent bekannt, lehrt an der PH Karlsruhe und in den Musikschulen Ettlingen/Steinweiler. Zahlreiche Konzertreisen im In- und Ausland, Fernseh und Radioauftritte sowie musikalische Workshops zeichnen ihn aus. Stefan Günther – Martens, der Drummer im Bunde, kann getrost als „Allrounder“ bezeichnet werden, der seine Erfahrungen in leisen Jazzformationen über Big Bands hin zu Fusion-, Funk- und Rock-Bands gesammelt hat. Als begehrter Sideman ist er in verschieden Pop-, Rock- und Jazzformationen zu hören und mit Mitgliedern der renommierten SWR und HR Big Bands sowie mit der Gothic Rock Band ASP tourt er regelmäßig durch die Lande.

Peter Lehel
Peter Lehel

Der allseits bekannte und umjubelte Saxophonist Peter Lehel spielt mit Bravur Tenor Saxophone in dieser Spitzenformation.  Sein kompositorisches Schaffen umfasst Werke für Jazzformationen, Ensembles, Bigband, für kammermusikalische Besetzungen und Orchester. Konzertreisen brachten ihn bisher auf fast alle Kontinente. Seit 2014 ist er künstlerischer Leiter der Jazz Juniors Baden-Württemberg und er unterrichtet an der Hochschule für Musik Karlsruhe Saxophon, Jazztheorie und Bigband. Nach einer viel umjubelten Hommage an Michael Brecker bei der Jazz Classix Reihe des Jazzclub Karlsruhe im Frühjahr 2017 kommt es zu einer Weiterführung dieses großartigen Projektes mit einer Hommage in der Hemingway Lounge. Jubel wird erwartet!

Eintritt: Regulär 20,- € . Mitglieder des Vereins KlangKunst e. V. 18,- € . Schüler/Studierende 10,- €

Tickets können Sie bei Reservix buchen.