Marc Seiffge
Jaleh Perego .
Solo & Duo
CD Release

Konzerte am Abend . Marc Seiffge . Jaleh Perego . Solo & Duo . CD Release . Werke von Frescobaldi, Paganini, Villa-Lobos, Tarrega, Lauro, Diabelli, Reger

Marc Seiffge
Marc Seiffge

Als exzellenter Tonmeister, ist der Karlsruher Marc Seiffge wohl vielen in der Hemingway Lounge vertraut. Nicht so bekannt sind seine Aufführungen als klassischer Gitarrist. Umso erfreulicher ist, dass er nach einigen Jahren Bühnen- und Medienabstinenz mit der Präsentation seiner im August bei Peter Lehel’s Plattenlabel finetone music aufgenommenen CD, wieder die Bühne betritt. Das Album enthält Solowerke der Renaissance und des Barock, die er vom Arrangement bis zum fertigen Master selbst erstellt hat. In der meditativen Abgeschiedenheit einer spätgotischen Kirche tief im Markgräfler Land spielt Marc Seiffge in nur drei Tagen die komplett vorliegende CD mit Gitarren und Lautenmusik ein. Die Werke aus der Zeit von 1530 – 1730 werden mithilfe einer Handvoll kleiner edler Mikrofone von dem gleichzeitig als Tonmeister fungierenden Gitarristen, unverfälscht festgehalten. Namensgeber für die ganze Scheibe ist John Dowland’s“ Forlorn Hope Fancy“. Durch die ständig wiederkehrende chromatisch absteigende Quart ist es ein sehr melancholisches, harmonisch kühn und modern wirkendes Werk. Bach’s zweite Lautensuite mit der riesigen Da Capo Fuge, die zum Feinsten zählt womit das sensible Instrument je bedacht wurde, musste mit auf die Scheibe! Die Vihuelastücke der frühen spanischen Meister Mudarra, Milan und Narvaez sind unbearbeitet direkt aus der Tabulatur nach fast 500 Jahren auf der heutigen Konzertgitarre zu spielen! Frescobaldi’s Aria mit Variationen für Orgel musste jedoch dem Zupfinstrument angepasst werden. Unter dem Motto „Solo & Duo“ wird Marc Seiffge den Abend zusammen mit der „Kultgeigerin“ der Lounge, Jaleh Perego bestreiten. Als Absolventin der Musikhochschule Karlsruhe hat sie schon während der Kindheit eine reiche Bühnenerfahrung gesammelt. Jaleh Peregos soziales Engagement wird seit vielen Jahren durch die Stiftung Yehudi Menuhin – Live Music Now gefördert, die sie als Stipendiatin unterstützt. Ihre eigens für die Hemingway Lounge entwickelte Veranstaltungsreihe bei der sie die Welt der Musik thematisch ordnet, die schönsten Stücke mit ihrer Violine begleitet und das Ganze auch spritzig und witzig moderiert, sind noch lebendige Erinnerung. Wer einen Auftritt von Jaleh Perego erlebt, kann sich ihrer besonderen Ausstrahlung nicht entziehen. Im Solo und Duo mit Marc Seiffge treten zwei außergewöhnliche Künstler auf und entführen in die klangvolle Welt der Musikgeschichte.

Eintritt: Regulär 20,- € . Mitglieder des Vereins KlangKunst e. V. 18,- € . Schüler/Studierende 10,- €

Tickets können Sie bei Reservix buchen.