Die letzte Nacht .
Matthias Kehle liest.

HL Special Edition . Die letzte Nacht . Ein viel gelobter Erzählband . Autor Matthias Kehle liest . „Soundtrack“ . Günther Hellstern (p acc)

200_171129_HL_pic2_Matthias_Kehle_kl„Die letzte Nacht“ ist Matthias Kehles bislang persönlichstes Buch. Es erzählt Geschichten einer Kindheit in den 1970er-Jahren – wären es Songs – so wären sie der Soundtrack der Generation der 1960 bis 1975 Geborenen. Ein wahres Glanzstück ist die Titelgeschichte vom Tod des Vaters: so nüchtern erzählt und dabei so anrührend, wie es uns bei einem derart existentiellen Thema auf dem Feld der Literatur kaum je vorgekommen ist. Matthias Kehle, geboren 1967, lebt als Schriftsteller, Journalist und Kritiker in Karlsruhe. Er ist Autor zahlreicher Gedicht- und Erzählbände sowie erfolgreicher Sachbücher („Das gibt es nur in Baden“). Matthias Kehle ist Mitglied im deutschen PEN und hat unter anderem den Thaddäus-Troll-Preis erhalten. Der Band „Die letzte Nacht“ wurde viel gelobt. Die „Stuttgarter Zeitung“ würdigte: „der Feingehalt an Surrealem, das als Spurenelement jeder einzelnen Erzählung innewohnt, dieser durchweg vorzüglichen, menschlich gehaltvollen Erzählungen“. Gerwig Epkes empfahl das Buch im SWR-Fernsehen nachdrücklich für kalte Herbst- und Winterabende.

Günter Hellstern Akkordeon
Günter Hellstern Akkordeon

Für den musikalischen Teil, also den Soundtrack selbst, sorgt der Pianist und Akkordeonist Günter Hellstern mit teils jazzigen, teils stimmungsvollen Paraphrasen auf die Musik der 60/70er Jahre von den Beatles bis Piazzolla. Der Karlsruher Jazzmusiker ist als Leiter der bekannten KIT Big Band und als Mitglied verschiedener musikalischer Ensembles wie dem Jazzchor Ettlingen, Pizzicato Blue, Guarango, Café Negro und Trio de Janeiro aktiv. Mit diesem Solo-Programm zeigt sich Günter Hellstern als versierter Mittler zwischen verschiedenen musikalischen Stilen und Literatur. Spannend-menschliche Erzählungen vom Autor selbst gelesen und Günther Hellstern musikalisch begleitet, erwartet Sie in der warmen Stube der Hemingway Lounge an diesem kalten Novemberabend!

Eintritt: Regulär 15,- € . Mitglieder des Vereins KlangKunst e. V. 14,- € . Schüler/Studierende 10,- €

Tickets können Sie bei Reservix buchen.