20:00 - 22:30

„yes, but no!“
Randi Tytingvåg im Trio

Konzerte am Abend . „yes, but no!“ . Randi Tytingvåg im Trio . Randi Tytingvåg (voc) . Dag S. Vagle (g/voc) . Erlend Aasland (bj/g/p/voc)

Randi Tytingvåg – die Singer/Songwriterin aus Norwegen mit neuem Album „yes, but no…!“ Dass Randi Tytingvåg längst über den Geheimtipp-Status hinausgewachsen ist, wissen wir spätestens seit der Release ihres Albums „Three“ (ACT) 2015. Eine Nominierung für den Preis der deutschen Schallplattenkritik in der Kategorie „Folk & Singer/Songwriter“, „Pop-Album des Monats“ der Zeitschrift STEREO und ein restlos begeistertes Publikum zeigen deutlich, dass die norwegische Sängerin genau weiß, wie sie ihre Hörer und Kritiker verzaubern kann. Jetzt dürfen wir uns auf einen neuen Geniestreich freuen: Die Sängerin hat ihr nächstes Album im Herbst 2017 herausgebracht – und das mit der Erfolgsbesetzung von „Three“: Mit Dag S. Vagle (Gitarre/Gesang) und Erlend Aasland (Banjo/Gitarre/Klavier/Gesang) stehen ihr zwei feste Größen der norwegischen Jazz- und Folkszene zur Seite. Ein Zeichen auch für den Stilwandel, den Tytingvåg schon mit „Three“ („das beste Album, das sie je gemacht hat“ meint Roland Helgheim bei Erscheinen der Scheibe) markierte: Während sie auf ihren früheren Alben eine Mischung aus Folk, Pop und Jazz kultivierte, betont sie nun ihre Singer-Songwriter-Qualitäten und greift auch auf amerikanische Folk- & Country-Roots zurück. Neben den Interpretationen großer Songklassiker stehen Randis persönliche Geschichten, mal fröhlich, mal melancholisch, im Vordergrund. Wie erfolgreich sie damit ist, zeigen nicht zuletzt die begeisterten Kritiken ihrer letzten Deutschland-Tourneen, z. B. schrieben die Dresdner Neuesten Nachrichten: „Grenzenlose Perfektion und Schönheit. Randi Tytingvåg und Band übertrafen die Erwartungen. Besser als gut – schlichtweg grandios“. Neben ihrer ausdrucksvollen und variablen Stimme – die die NWZ in eine Reihe neben Stars wie Eva Cassidy, Katie Melua und Marylin Monroe stellt – sind es aber vor allem Randis starke Präsenz und sympathische Ausstrahlung auf der Bühne, die ein Live-Konzert zum unvergleichlichen Erlebnis machen.

Eintritt: Regulär 20,- € . Mitglieder des Vereins KlangKunst e. V. 18,- € . Schüler/Studierende 10,- €

Tickets können Sie bei Reservix buchen.