19:00 - 21:30

Junge Klassik .
Till Hoffmann .
Klavier-Rezital

Klassische Reihe . Junge Klassik . Klavier-Rezital mit dem Preisträger Till Hoffmann . Dr. Hermann Büttner-Klavierwettbewerb . Werke von  Bach, Scarlatti, Mozart und Raab . In Kooperation mit der ADLER BÜTTNER STIFTUNG

Till Hoffmann
Till Hoffmann

Seit fast zwanzig Jahren fördert der Karlsruher Rechtsanwalt Dr. Hermann Büttner mit einer erfolgreichen und beispielhaften Privatinitiative Studentinnen und Studenten der Hochschule für Musik Karlsruhe im Fach Klavier. Mit der jährlichen Ausrichtung des Dr. Hermann Büttner-Klavierwettbewerbs sind es Stipendien und Sonderpreise, die jungen Pianistinnen und Pianisten ihren Weg ins Berufsleben erleichtern. Um diese wertvolle Unterstützung nachhaltig zu sichern, haben Dr. Hermann Büttner und seine Ehefrau Edith Adler-Büttner nun die ADLER BÜTTNER STIFTUNG ins Leben gerufen. Ihr Ziel ist die Förderung der musikalischen Ausbildung einschließlich der Berufsvorbereitung aller Studierenden und der Vorschüler der Hochschule für Musik Karlsruhe. Dies soll durch Wettbewerbe und Fortbildungsveranstaltungen, aber auch durch die besondere Unterstützung ausgewählter Projekte der Hochschule geschehen.
200_170924_HL_pic1_Logo_Adler_Buettner_Stiftung_klDie Kooperation der ADLER BÜTTNER STIFTUNG mit dem Verein KlangKunst Weststadt e. V. ermöglicht ausgewählten Preisträgerinnen und Preisträgern des „Dr. Hermann Büttner-Klavierwettbewerbs“ ihr meisterliches Spiel in der Hemingway Lounge in einem intimen Rahmen und auf einer Bühne „zum Anfassen“ zu zeigen.
Im dritten Konzert dieser Reihe gastiert der Preisträger Till Hoffmann mit seinen Lieblingsstücken als Solist in der Hemingway Lounge. Das Programm des Abends umfasst  die Englische Suite Nr. 6 d-Moll BWV 811 von J. S. Bach, Glasschach für Klavier solo von J. Raab, Sonate F-Dur K445 von D. Scarlatti und das Italienische Konzert F-Dur 971 von J. S. Bach. Till Hoffmann wurde 1996 in Freiburg/Breisgau geboren. Sein bisher größter Erfolg als junger Pianist war der 1. Preis beim TONALi16 Klavierwettbewerb, bei dem ihm die Gelegenheit geboten wurde, im großen Saal der Hamburger Laeiszhalle mit dem d-Moll-Konzert von Mozart und der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen unter der Leitung von Kristiina Poskamit aufzutreten. An diesen Erfolg schlossen sich 2017 Debüts bei Festivals wie dem Heidelberger Frühling, dem Schleswig-Holstein Musikfestival und dem Oberstdorfer Musiksommer an, im Mai spielte er außerdem Beethovens c-Moll-Konzert mit dem Mariinsky-Orchester in Sankt  Petersburg. Seinen ersten Klavierunterricht erhielt Till mit 6 Jahren. Seit 2005 wurde er von Nella und Andrej Jussow an der Stuttgarter Musikschule unterrichtet, wo er außerdem an der studienvorbereitenden Ausbildung teilnahm. Preise und Auszeichnungen des jungen Klaviervirtuosen: Im Oktober 2013 gewann er den 1. Preis mit Höchstpunktzahl aller Teilnehmer beim 8. Köthener Bach-Wettbewerb für junge Pianisten. Bei „Jugend Musiziert“ gewann Till Hoffmann – neben zahlreichen Auszeichnungen in unterschiedlichen Kategorien – im Bundeswettbewerb 2014 den 1. Preis mit Höchstpunktzahl in der Kategorie „Klavier solo“. Im Juli 2015 gewann er den Hauptpreis und 11 weitere Preise beim Internationalen Klavierpodium der Jugend München. Zuletzt wurde ihm im November 2016 der 1. Preis des Dr. Herrmann-Büttner-Wettbewerbs der HfM Karlsruhe zugesprochen. Seit dem Wintersemester 2014/15 studiert Till Hoffmann Klavier an der Hochschule für Musik
Karlsruhe (HfM) in der Klasse von Prof. Kaya Han. Im Rahmen des Kulturprogramms TONALi setzt er sich außerdem für die Vermittlung und Weitergabe von klassischer Musik an ein junges Publikum ein.

Eintritt: Regulär 20,- € . Mitglieder des Vereins KlangKunst e. V. 18,- € . Schüler/Studierende 10,- €

Tickets können Sie bei Reservix buchen.