Jazz market
Jonas Kaltenbach Quintett

Jazz market . Jonas Kaltenbach Quintett . Jojo Mann (g) . Bene Jäckle (sax) . Paul Janoschka (p) . Jakob Obleser (b) . Jonas Kaltenbach (d)

Musik bildet Freundschaften – Freundschaften beflügeln Musik! Und weil sich mit und in dieser Band gute Freunde gefunden haben, die über ihr Dasein als Jazzstudenten hinaus viel Spaß miteinander haben, liegt es auf der Hand, dass wie im richtigen Leben auch ihre Musik durch Spielfreude, gemeinsame Ziele, Empathie und Energie geprägt ist. Die Bandmitglieder des Jonas Kaltenbach Quintetts haben sich während ihres Studiums an der Muho Mannheim kennengelernt. Jetzt leben und studieren alle verteilt auf Köln, Berlin, Stuttgart und Mannheim, was die Vorfreude auf ein Wiedersehen bei Konzerten umso mehr wachsen lässt, Spirit und Zusammenspiel in der Musik mit neuen Impulsen versorgt. Das Programm besteht fast ausschließlich aus Eigenkompositionen, die Band spielt Modern Jazz und ist stark beeinflusst von Kurt Rosenwinkel und Brian Blade, Wayne Shorter und dem zweiten Miles Davis Quintett. Zu ihren Erfolgen darf die Band u. a. die Final-Teilnahme am internationalen „Jazz Contest Machelen 2017“ in Belgien zählen. Jojo Mann (Gitarre) kommt ursprünglich aus dem Stuttgarter Raum, für sein Studium zog es ihn bereits mit 18 Jahren nach Mannheim zu Prof. Frank Kuruc und 2017 dann nach Berlin. Er ist für seinen perfekten und sorgfältig erarbeiteten Sound und seine fesselnden Soli bekannt und beliebt. Bene Jäckle (Saxofon) aus Waghäusel bei Bruchsal studiert seit Oktober 2015 in Mannheim, sein musikalischer Werdegang wurde entscheident durch das Landesjugendjazzorchester RLP geprägt. Zu Beginn des Studiums wechselte er vom Alt- auf’s Tenorsaxophon und spielt seitdem in zahlreichen Mannheimer Bands als gefragter und beliebter Sideman. Paul Janoschka (Klavier) aus Landau in der Pfalz steht bereits am Ende seines Studiums, das er in Mannheim bei Jörg Reiter begann und seit 2015 bei Rainer Böhm fortsetzt. Er gehört im Rhein-Neckar Raum zu den aktivsten Musikern seiner Generation, ist regelmäßig aber auch mit älteren Musikern zu hören, so zum Beispiel bei der Kicks & Stick Big Band. Jakob Obleser (Kontrabass) begann sein Studium im zarten Alter von 16 Jahren in Stuttgart, Ende 2016 ging er für ein Auslandsjahr nach Paris. Seit seiner Rückkehr nach Baden-Württemberg ist er noch mehr als zuvor einer der begehrtesten jungen Bassisten, was er seinem entspannten und freundlichen Auftreten, einem beeindruckenden Bassspiel und seiner großen musikalischen Vorstellungskraft zu verdanken hat. Jonas Kaltenbach (Schlagzeug) aus der Südpfalz spielte in seiner Jugend in verschiedenen Auswahlochestern wie in der „Hip Herd“ Karlsruhe und dem Landesjugendjazzorchester RLP.  2015 begann er sein Studium an der Musikhochschule Mannheim und setzt dieses seit 2017 in Köln bei Jonas Burgwinkel fort. Neben seinem Quintett ist er in mehreren Mannheimer und Kölner Bands aktiv.

Eintritt frei. Der Musiker-Hut steht am Eingang für einen Obolus bereit.

Für diese Veranstaltung ist keine Reservierung erforderlich.