ANDRE WEISS TRIO

Konzerte am Abend . ANDRE WEISS TRIO . André Weiß (p) . Joel Locher (b) . Felix Schrack (d)

Felix Schrack
Felix Schrack

Nach zahlreichen “Oscar Peterson Tribute“-Konzerten, die André Weiß seinem Idol und größtem Einfluss seit den ersten Stunden am Klavier widmete, der kanadischen Klavier-Legende ‚Oscar Peterson’, behandelt das Trio einen seiner Erben, Monty Alexander. Der 1944 in Kingston, Jamaika geboren, zog mit jungen 18 Jahren in die U.S.A. Dank der Vermittlung von Oscar Peterson spielte Alexander Monty zahlreiche Platten auf dem legendären Label MPS ein. Außerdem war er festes Mitglied im Ray Brown Trio. Schnell stand fest, dass Monty Alexanders Musik und Vorbild unumgänglich sein wird, wenn man ein Liebhaber von swingendem, bluesigem Jazz ist. Der junge Jazzstudierende Pianist André Weiß hörte schon seit seinen ersten Lebensjahren Oskar Petersons Musik, die ihn so prägte. Zusammen mit keinen geringeren als dem gefragten Schlagzeuger Felix Schrack und Bassisten Joe Locher, der weltweit unter anderem mit den bekanntesten Gypsy-Jazzern unterwegs ist, haben sie ein gefragtes Trio gegründet. Als Drummer hat Felix Schrack nach seinen Studien, durch erhaltene Erfahrungen verschiedenster Stilrichtungen und Konzerten mit großartigen Mitmusikern seinen eigenen Stil des Schlagzeugspielens gefunden, der durch weitere Einflüsse des täglichen Lebens weiterentwickelt wird. Weg vom Begleitinstrument hin zu einem melodischen und musikalischen Gegenpol, jedoch immer dem gespielten Klang dienend.

Joel Locher
Joel Locher

Der als „außergewöhnlichen Bassisten“ bezeichnete Stuttgarter und Halbschweizer Joel Locher, „spielt den Kontrabass so kraftvoll und klar wie flüssig die rastlos dahinfliegende“ Melodie. Man darf sich also auf energetischen Jazz mit reichlich Blues und so einigen Boogie-Einlagen freuen!

Eintritt: Regulär 20,- € . Mitglieder des Vereins KlangKunst e. V. 18,- € . Schüler/Studierende 10,- €

Tickets können Sie bei Reservix buchen.