11:00 - 13:30

Lesung mit Zsuzsa Bánk .
Musik mit Peter Lehel & Ull Möck

HL Special Edition .  GLOOMY SUNDAY . Wort und Musik in veredelter Vollendung . Lesung mit Zsuzsa Bánk . Musik von und mit Peter Lehel (sax) & Ull Möck (p) . In Kooperation mit der Buchhandlung ABRAXAS

Peter Lehel & Ull Möck

Zsuzsa Bánk geboren 1965, arbeitete als Buchhändlerin und studierte anschließend in Mainz und Washington Publizistik, Politikwissenschaft und Literatur. Heute lebt sie als Autorin mit ihrem Mann und zwei Kindern in Frankfurt am Main. Für ihren ersten Roman »Der Schwimmer« wurde sie mit dem aspekte-Literaturpreis, dem Deutschen Bücherpreis, dem Jürgen-Ponto-Preis, dem Mara-Cassens-Preis sowie dem Adelbert-von-Chamisso-Preis ausgezeichnet. Für die Erzählung »Unter Hunden« aus ihrem Erzählungsband »Heißester Sommer« erhielt sie den Bettina-von-Arnim-Preis. Zuletzt erschienen ihre Romane »Die hellen Tage« und »Schlafen werden wir später«.
Passend zum Erscheinen der Taschenbuchausgabe von »Schlafen werden wir später« im S. Fischer Verlag lädt der Verein KlangKunst e. V. die Autorin zu einer etwas anderen Lesung mit dem Saxofonisten und Komponisten Peter Lehel in die Lounge ein.

Wie Zsuzsa Bánk ist auch Peter Lehel Jahrgang 1965, ungarischer Abstammung und in Deutschland geboren. So wie es Zsuzsa Bánk vermag, mit ungemein sorgfältig gewählten Worten, assoziationssprühenden Wortschöpfungen, Pointierungen durch Wiederholung, schlicht: mit der Kraft ihrer Spracharchitektur Beobachtungen, Stimmungen und Lebens-Momente bis ins kleinste Detail zu erfassen und darzustellen, gelingt es Peter Lehel durch feinste Nuancierung in der Tongebung Stimmungen Ausdruck durch Musik zu geben, die nicht nur das Ohr, sondern Seele und Herz umfängt. Peter Lehel verwebt die Musik Ungarns mit den Passagen, die Zsuzsa Bank aus ihren Werken auswählt. Die Vielschichtigkeit ihrer Romanfiguren, deren Lebenshunger, Lebensmut, aber auch Zerrissenheit treffen auf melancholische oder stürmische Weisen – der Klang der Worte und der Klang der Instrumente verschmelzen.
Peter Lehel findet in seinem Duo-Partner Ull Möck einen langjährigen Verbündeten im empfindsamen, intuitiven und intensiven Zusammenspiel. Beide vermögen den Stücken die Wesenheit zu geben, die umfängt und trägt – wie die Worte Zsuzsa Bánks umfangen und tragen und lange nicht mehr loslassen.
Diese besondere Lesung findet in Zusammenarbeit mit der Ettlinger Buchhandlung ABRAXAS am Samstagabend, 28.4. um 20 Uhr und am Sonntagvormittag, 29.4. um 11 Uhr statt.
(Copyright Titelfoto: Gaby Gerster)

Eintritt: Regulär 20,- € . Mitglieder des Vereins KlangKunst e. V. 18,- € . Schüler/Studierende 10,- €

Tickets können Sie bei Reservix buchen.