11:30 - 14:30

Slacker folk market
How I Left

Slacker folk marketHow I Left . Jule Baetz (voc & g) . Michy Muuf (d & voc) . Und Permanent-Gast Magnus Sauer (b) .

 

Anfangsszene eines amerikanischen Roadmovies: Zwei Jungs sitzen in einem alten, rostigen Ford und sind auf der Suche nach sich selbst. Mit durchdrehenden Reifen biegen sie auf eine verlassene Landstraße, der Wagen zieht eine Staubwolke hinter sich her, während er holprig in den Sonnenuntergang fährt. Die Stimmung der beiden ist ein bisschen verzweifelt und ein bisschen enttäuscht, aber voll Sehnsucht und Hoffnung. Musik dazu von How I Left.
Wer den Sound von How I Left zum ersten Mal hört, denkt an Orte wie Omaha, Nebraska, die Heimat von Bright Eyes. Oder an Winnipeg, Manitoba – wo John K. Samson die Weakerthans gründete. Niemand denkt an Karlsruhe, Home of Bundesgerichtshof und Oliver Kahn. Doch auch hier gibt es Weltschmerz, Liebeskummer und Freunde, die in eine größere Stadt ziehen. All das packen die zwei Musiker, Jule Baetz und Michy Muuf, in ihren abgespeckten, aber dafür umso wärmeren Sound: bestehend aus 2-stimmigem Gesang, Gitarre und Schlagzeug. Staubiger Slacker-Folk aus Karlsruhe, dem Albuquerque Süddeutschlands.
Immer wieder gerne teilen die zwei Musiker sich die Bühne mit Magnus Sauer, dem Orgelspieler der Band „The Tremolettes“. Bei How I Left wird er in der Hemingway Lounge allerdings am Bass zu finden sein, wie schon auf der aktuellen How I Left EP „7000 Oaks“.

Titelfoto von Nico Schnepf

 

Eintritt frei. Der Musiker-Hut steht am Eingang für einen Obolus bereit.

Für diese Veranstaltung ist keine Reservierung erforderlich.