Classic market light
La dolce Vita

Classic market light . La dolce Vita – klassische Melodien aus dem sonnigen Süden . Clara-Sophie Bertram (Sopran) . Felicitas Brunke (Mezzosopran) . Woojung Jang (Klavier)

Clara-Sophie Betram
Clara-Sophie Betram

Packen Sie den Sommerhut und den Limoncello ein – und lassen Sie sich in den Süden entführen. Mit Klängen von Mozart, Rossini, Bizet und Verdi beschwören die Sopranistin Clara-Sophie Bertram, die Mezzosopranistin Felicias Brunke und die Pianistin Woojung Jang die wilde, romantische und leidenschaftliche Atmosphäre der Länder des Mittelmeeres herauf und verzaubern mit altbekannten und neuen Melodien. Ein bisschen Laissez-Faire, ein bisschen Dolce Vita und die wunderbare Musik aus Frankreich, Italien und Spanien.
Die Sopranistin Clara-Sophie Bertram studierte an den Musikhochschulen Leipzig und Karlsruhe Gesang bei Prof. Friedemann Röhlig. Nach ihrem Master-Abschluss im Fach Oper ergänzt sie gegenwärtig ihre Ausbildung durch den Masterstudiengang Lied bei Prof. Mitsuko Shirai und Prof. Hartmut Höll; zusätzlichen Unterricht erhält sie bei Ks Prof. Júlia Várady am Institut für Musiktheater der HfM. Die Sopranistin brillierte bereits beim Festival »Rising Stars!«:  2016 war Clara-Sophie Bertram mit einem Chanson-Programm von Georg Kreisler vertreten. Aktuell gastiert Clara-Sophie Bertram in der Spielzeit 2017/2018 am Badischen Staatstheater Karlsruhe in Terrence McNallys Broadway-Erfolgsstück „Meisterklasse – Maria Callas“ und in der Oscar-Straus-Operette „Die lustigen Nibelungen“ sowie am Nationaltheater Mannheim in Mischa Spoliansky’s Revue „Wie werde ich reich und glücklich?“. Wichtige Erfahrungen sammelte die Sängerin bei dem Komponisten und Musikpädagogen Daniel Fueter sowie in der Zusammenarbeit mit den Pianistinnen Freya Jung und Anni Poikonen. Die Stipendiatin der Peter-Klaus-Stiftung, des Richard-Wagner-Verbandes Baden-Baden/Pforzheim e.V. und der Heinrich-Hertz-Gesellschaft war zudem erstmals im April d. J. in den Konzerten der Stiftung Berliner Philharmoniker zu erleben.

Woojung Jang
Woojung Jang

Die Mezzosopranistin Felicitas Brunke studierte Ba/Ma Opern- und Liedgesang an der HfM Karlsruhe bei Prof. Marga Schiml, Prof. Friedemann Röhlig sowie Prof. Mitsuko Shirai und Prof. Hartmut Höll. Seit 2016 arbeitet sie regelmäßig mit der Gesangspädagogin Prof. Charlotte Lehmann. Schon während des Studiums gastierte sie solistisch am Badischen Staatstheater Karlsruhe, dem Festspielhaus Baden-Baden, der deutschen Oper am Rhein Düsseldorf und der Philharmonie Berlin und arbeitete mit Dirigenten wie Mario Venzago, Stephan Asbury und Sir Simon Rattle zusammen. In ihrem Repertoire finden sich sowohl Rollen der klassischen Opern sowie die zeitgenössischer Werke: So ist sie in den Spielzeiten 2017/18/19 in Produktionen am Badischen Staatstheater und der Deutschen Oper am Rhein Düsseldorf als Mama/Tsippie in Oliver Knussens Kinderoper „Wo die wilden Kerle wohnen“ zu hören. 2017 hat sie den Part der Mary Gerold in der Uraufführung von James Reynolds „Tucholskys Spiegel“ an der Kammeroper Schloss Rheinsberg übernommen. Felicitas Brunke ist zudem eine gefragte Lied- und Oratoriensängerin. Die Sängerin ist Stipendiatin der Yehudi Menuhin-Stiftung, des Freundeskreises der HfM Karlsruhe und des Richard Wagner-Verbandes Baden-Baden/Pforzheim e.V. 2016 wurde sie zusammen mit ihrer Pianistin Freya Jung Finalistin im internationalen Othmar Schoeck Liedduo-Wettbewerb in Brunnen und 2017 schließlich Preisträgerin im Gesangswettbewerb der Kammeroper Schloss Rheinsberg.

Die koreanische Pianistin Woojung Jang studierte Klavier an der Universität Chongshin und absolvierte ihren Masterabschluss im Fach Klavierbegleitung an der Universität der Frauen Sungshin (Department of Accompanying Music). 2010 kam sie nach Deutschland an die HfM Karlsruhe und vertiefte ihre Studien in der Liedklasse von Prof. Mitsuko Shirai und Prof. Hartmut Höll, wo sie 2016 ihr Solistenexamen mit Auszeichnung abschloss. Direkt im Anschluss an das Studium wurde sie von der Hochschulleitung mit einem Lehrauftrag im Fach Gesangskorrepetition betraut. Seit Oktober 2015 korrepetiert sie zudem als Projekt-Assistentin im Operncoaching bei Ks Prof. Júlia Várady am Institut für Musiktheater der HfM.

Eintritt frei. Der Musiker-Hut steht am Eingang für einen Obolus bereit.

Für diese Veranstaltung ist keine Reservierung erforderlich.