Classic market
Utae Nakagawa & Naila Alvarenga

Classic market . Studierende der HfM Karlsruhe stellen sich vor . Utae Nakagawa (Violine) & Naila Alvarenga (Klavier)

 

Die Geigerin Utae Nakagawa ist in Tokyo geboren und erhielt mit vier Jahren ihren ersten Violinunterricht. Von 1989 bis 1991 studierte sie in ihrem Heimatland bei Prof. Ryousaku Kubota an dem renommierten Musikgymnasium-Toho. Seit 1991 lebt sie in Deutschland, wo sie an der Musikhochschule Mannheim bei Prof. Wanda Wilkomirska 1997 ihr Diplom als Orchestermusikerin ablegte. Von 1998 bis 2001 absolvierte sie bei Prof. Federico Agostini den Studiengang Künstlerische Ausbildung. Bereits während ihrer Studienzeit spielte sie als Solistin mit Orchestern in Deutschland, den USA, in Brasilien und Taiwan, häufig verbunden mit Fernsehauftritten in den Gastländern. 1996 gab Utae Nakagawa ein Debüt-Recital in der Carnegie Hall. Mit ihrer Duo-Partnerin, der Pianistin Celina Szrvinsk gastiert sie seit 1994 regelmäßig in Europa, Japan und Brasilien und spielte 1998 eine CD Aufnahme mit Werken von Edvard Grieg und Edgar Elgar ein. Als Kammermusikerin konzertiert Utae Nakagawa unter anderem in einem Geigen-Gitarren Duo, in einem Streichquartett und in einem Klaviertrio mit Klarinette. Seit 2016 spielt sie im Trio „San Nova“ (Gitarre und Schlagzeug), das sich auf brasilianische Musik, Improvisation und Jazz spezialisiert hat. Ihre künstlerischen Erfahrungen bringt Utae Nakagawa auch in ihre pädagogische Tätigkeit an der Städtischen Musikschule Ettlingen ein. Die Pianistin Naila Alvarenga, 1976 in Brasilien geboren, begann im Alter von sieben Jahren mit dem Klavierspiel. Von 1994-1998 studierte sie in ihrem Heimatland an der Musikhochschule Minas Gerais in der Klasse von Prof. Celina Szrvinsk. Es schlossen sich Meisterkurse bei Daniel Shapiro, Peter Kairoff, Luis Moura Castro und Yara Bernette an. Naila Alvarenga ist Gewinnerin zahlreicher brasilianischer Wettbewerbe, u. a. dem Concurso „Rosa Mística“ in Curitiba und dem Concurso Magda Tagliaferro in Sao Paulo. Mit dem 1. Preis in Sao Paulo war ihr solistisches Debut mit Orchester 1998 und ein anschließendes Stipendium für zwei Monate in Deutschland verbunden. Von 1999 bis 2002 studierte Naila Alvarenga an der Hochschule für Musik Karlsruhe im Aufbaustudiengang bei Prof. Fany Solter und Prof. Miguel Proenca. Von 2002 bis 2005 war sie Korrepetitorin der Trompetenklasse von Prof. Reinhold Friedrich. 2003 wurde sie in den Studiengang Kammermusik in die Klasse von Prof. Michael Uhde/Prof. Markus Stange aufgenommen. Naila Alvarenga konzertiert regelmäßig in Brasilien und Europa und wirkte bereits in zahlreichen Rundfunkproduktionen des Südwestdeutschen Rundfunks mit.

Eintritt frei. Der Musiker-Hut steht am Eingang für einen Obolus bereit.

Für diese Veranstaltung ist keine Reservierung erforderlich.