20:00 - 22:30

Klangcraft Trio
feat. Heinz-Dieter Sauerborn

Konzerte am Abend . Klangcraft Trio feat. Heinz-Dieter Sauerborn . Manuel Seng (p) . Moritz Grenzmann (b) . Hermann Kock (d) . feat Heinz-Dieter Sauerborn (sax)

„Die Musik von „Klangcraft“ ist luftig und leicht, transparent und groovend, tänzerisch und meditativ“, so Jazzpodium über die Band. Das Klangcraft Trio verbindet hypnotische Grooves mit expressiven Kollektivimprovisationen und begeistert Kritiker und Publikum zugleich mit ihrer kaum zu überbietenden Spielfreude. Der Schlagzeuger Hermann Kock hat die ersten Topseller Produktionen des Sagmeister Trios eingespielt und mit Soulröhre Maxine Howard europaweit getourt. Rundfunkproduktionen und Tour u. a. mit dem Wilson de Oliveira/Rainer Brüninghaus Quartett und Peter Gigers „World Family of Percussion“. Klassisch ausgebildet, hat er in seinem Leben als “Begleitschlagzeuger” mit dem SWR – Unterhaltungsorchester, dem Polizeiorchester Rheinland-Pfalz, der Ed Sperber Band u. v. a. m. gespielt. Als Pädagoge arbeitet Hermann Kock zurzeit an den Musikhochschulen in Frankfurt und Mainz, der Musikschule des Rhein-Hunsrück Kreises, sowie als überregionaler Workshop-Dozent. Ausnahmebassist Moritz Grenzmann hat an der Musikhochschule Mainz studiert und verbindet Akkordtappings mit Flageolets zu seinem unverwechselbaren Stil. Der mehrfache Preisträger in der Sparte „Klassik“, Jugend Musiziert, Manuel Seng gibt durch sein virtuoses und expressives Pianospiel dem Trio eine unverwechselbare Note. Starke Songs mit Jazz und World Einflüssen treffen auf knackige Funkriffs, ausgedehnte Improvisationen und schöne Melodien.

Heinz-Dieter Sauerborn

Mit Heinz Dieter Sauerborn, seit 1998 Leadaltist der Big Band des Hessischen Rundfunks, hat das Klangcraft Trio einen renommierten Gastsolisten, der sich mühelos in das Bandkonzept einfügt und gemeinsam mit dem Trio alle stilistischen Grenzen sprengt. Als Band „Klangcraft“ verbinden die Musiker  Einflüsse aus Pop und Jazz mit knackigen Funkriffs, Worldbeats sowie tanzbaren und meditativen Passagen. Starke Songs treffen auf hypnotische Grooves, schöne Melodien und ausgedehnte Improvisationen.

Eintritt: Regulär 20,- € . Mitglieder des Vereins KlangKunst e. V. 18,- € . Schüler/Studierende 10,- €

Tickets können Sie bei Reservix buchen.