20:00 - 22:30

Armin Heitz Trio .
feat. George Urziceanu

Konzerte am Abend . Armin Heitz Trio . feat. George Urziceanu . Armin Heitz (solo g) . Janosch Dörr (rhythm g) . Davide Petrocca (b) . special guest George Urziceanu (vn)

Armin Heitz Zigan Swing
Armin Heitz Zigan Swing

Stellen Sie sich vor, Sie sind zwischen den Zeiten in Paris unterwegs. Sie haben in einem typischen Pariser Bistro herrlich diniert und flanieren noch ein wenig dem Boulevard Saint-Michel entlang. Aus dem „le chat qui pêche“, Michel Hausers kleinem, feinen Jazzlokal, tönen swingende Gitarrenriffs zur Seine hinunter. Alles bleibt anders. Django Reinhardt, Wes Montgomery oder Jim Hall – Erinnerungen an große Jazzgitarristen? Das Armin Heitz Trio versetzt Sie in diese und doch wieder in eine ganz eigene Stimmung. Die drei Musiker schaffen eine inspirierende, moderne Verbindung von Mainstream und Gipsy Swing. „Heitz nähert sich Django Reinhardt, dem ersten grossen europäischen Jazz-Individualisten und Vater aller Sinti- und Roma-Swinger an, um sich innerhalb dieses Kosmos gleich wieder weit von ihm zu entfernen… Mit den Füssen auf dem Boden seiner regionalen Herkunft und mit dem Kopf zwischen den Sternen des Gitarren-Universums ist Armin Heitz zu einem der bedeutenden Spieler in Deutschland gewachsen.“, so die Frankfurter Allgemeine Zeitung, Ulrich Olshausen. Schon zehnjährig erlebte der 1959 in Karlsruhe geborene Armin Heitz seinen ersten Auftritt in der Band seine Eltern, einer Musikerfamilie. Das Gitarrenspiel hat er sich autodidaktisch beigebracht und spielt in den achtziger Jahren in vielen berühmten Formationen. 1984 gründet er das Armin Heizt Zigan Swing Trio und tourt durch Deutschland und anderen Ländern. Beim Django Reinhardt Festival 1991 in Samois-Sur-Seine mit dem Wedeli Köhler Quartett erhält er, als erste deutsche Band, Standing Ovations. Highlights seiner musikalischen Karriere sind: Musikfest der Sinti und Roma im Tempodrom Berlin-Bericht, Auftritt im Heute Journal, TV Produktionen für ZDF-WDR-SWR und bundesweite Konzerte, Zusammentreffen und Zusammenspiel mit Costa Lucasz, Babik Reinhardt, Hänsche Martin Weiss u. v . a.

George Urziceanu
George Urziceanu

Es folgen eine Reihe gemeinsamer Konzert mit dem Violinvirtuosen Zipflo Reinhardt, Duotätigkeit mit Zipflo Reinhardt, Zusammenspiel mit dem Rumänischen Violingenius George Urziceanu und Marian Margean, Konzerte mit George und Aura Urziceanu, mit Hänsche Weiss und Vali Maier. Armin Heitz erste CD Produktion “Fantasia“ 1992 wurde von der bundesweite Fachpresse umjubelt. Ebenso die die CD Furioso Acoustic, die 1997 für den deutschen Schallplattenpreis CD nominiert wurde und weltweit beste Rezessionen bekam. Bis heute sind die vielen Konzertauftritte von Armin Heitz durch Deutschland, Schweiz oder Frankreich vom Publikum und der Fachpresse umjublelt, so auch Konzerte des Armin Heitz Trio unter anderem mit special Guest, wie z. B., Zipflo Reinhardt, Andy Wäldele, Wawau Adler, Gismo Graf, George Urziceanu  u. v. a. Und jetzt tritt der in Bukarest, Rumänien, 1950 geborene Violinvirtuose George Urziceanu mit dem Trio als „special guest“ in der Hemnigway Lounge auf. 1968 erhielt er anlässlich eines internationalen Musikwettbewerbs in Bulgarien, Sofia, als Violinist die Goldmedaille. Auch seine musikalische Karriere weist eine große Anzahl Publikums begeisternden Konzerte als Solist des folkloristischen Orchesters Asamblul DOINA auf.

Collage
Collage

China, Japan, Belgien, Israel, Kanada, USA, Tschechien, Niederlande, Ungarn, Polen, Schweiz, Deutschland und Russland sind einige Stationen. Nach seinem Umzug nach Deutschland, wirkt er als Konzertmeister in Garmisch-Partenkirchen und hat Studioauftritte mit Jörg Reiter, Peter Hebolzheimer und Aura Urziceanu. Aktuell spielt George Urziceanu bei den Philharmonikern Sinti und Roma in Frankfurt am Main und in gemeinsamen Aufträgen mit dem Armin Heitz Trio. Und jetzt stellen Sie sich vor, Sie sind im aparten Clublokal aus Karlsruhe und lauschen den Klängen dieser Meister zu, dem Armin Heitz Trio und dem „special guest“ George Urziceanu.

Eintritt: Regulär 20,- € . Mitglieder des Vereins KlangKunst e. V. 18,- € . Schüler/Studierende 10,- €

Tickets können Sie bei Reservix buchen.