Wolfgang Meyer .
Peter Lehel .
NOCTURNE.
HL goes Sandkorn

HL Special Edition . Hemingway Lounge goes SANDKORN . Wolfgang Meyer . Peter Lehel . NOCTURNE . CD-Präsentation . Wolfgang Meyer (cl) . Peter Lehel (arr & sax) . Thilo Wagner (p) . Thomas Stabenow (b)

Thilo Wagner
Thilo Wagner

In der heutigen Wahrnehmung verbinden sich mit der Nocturne als musikalische Form vor allem in der Romantik entstandene Charakterstücke für Klavier. Besondere Bedeutung erhielten die 21 Nocturnes von Fréderic Chopin, die in ihrer Vielfalt an Ausdrucksmöglichkeiten nicht mehr dem in dieser Zeit gültigen Bild der Nocturne als eher langsameres und ruhiges Klavierstück entsprechen. So auch die sehr populären Liebesträume von Franz Liszt, die beim Interpreten eine hohe technische Versiertheit verlangen. Auch Alexander Skrjabin (unter starkem Einfluss Chopins), Erik Satie, Gabriel Fauré und Sergei Rachmaninow komponierten Nocturnes für Klavier.

Thomas Stabenow
Thomas Stabenow

Nocturnes im Jazz kann man am ehesten dem Bereich „Great Ballads“ des „American Songbook“ zuordnen. Also dem Bereich der großen Songs, meist langsam und ausdrucksstark interpretiert, die den Granden des Jazz sowohl vokal als auch instrumental seit fast einem Jahrhundert zur Verfügung stehen. Diese Balladen waren schon immer prädestiniert dafür, die wirkliche Persönlichkeit und die musikalische Aussagekraft eines Künstlers zu zeigen – fernab von virtuoser Effekthascherei.   Wolfgang Meyer ist mit dieser CD und dem Konzertprogramm NOCTURNE ein ausgesprochen feines, zartes Kleinod seiner großen und tiefen Tongestaltung auf der Klarinette gelungen. Er interpretiert geschichtsträchtige Songs wie „Over the Rainbow“, „My one and only Love“, „Night & Day“, „I wish you Love“ und viele mehr auf eine freie, unwiderstehliche Weise, der man sich in ihrer schlichten Intensität – losgelöst von jeglichem Virtuosentum, von Raum und Zeit – kaum entziehen kann.
Einen ganz entscheidenden Beitrag liefern die beiden Jazzgrößen Thilo Wagner am Piano und Thomas Stabenow am Kontrabass, die sich einfühlsam in dieses Projekt hineingefunden haben und Wolfgang Meyer auf eine entspannte und unaufdringliche Art unterstützen.
Der Saxofonist Peter Lehel zeichnet sich als Produzent dieser CD und als Verantwortlicher der auf Wolfgang Meyer’s besonderes Klarinettenspiel zugeschnittenen Arrangements aus. Wolfgang Meyer selbst über NOCTURNE: „Die vorliegende Aufnahme entstand auf Anregung meines Freundes Peter Lehel wenige Tage vor einer schweren Krebsoperation. Die Beschäftigung mit dieser wunderbaren Musik hat mir neue Kraft gegeben.“

Veranstaltungsort: Sandkorn Theater . Kaiserallee 11 . 76133 Karlsruhe

Eintritt: Regulär 20,- € . Mitglieder des Vereins KlangKunst e. V. 18,- € . Schüler/Studierende 10,- €

Tickets können Sie bei Reservix buchen.