20:00 - 22:30

Bassi-Bravo Duo

Konzerte am Abend . Bassi-Bravo Duo . Aldo Bassi (t) . Alessandro Bravo (p)

Zwei Größen der italienischen und internationalen Jazzmuusik, der Trompeter Aldo Bassi und der Pianist Alessandro Bravo, begegnen sich wieder in der Hemingway Lounge. Beide sind seit Jahren hoch geschätzte Professoren an verschiedenen Konservatorien und gelten als Wegweiser in der italienischen Jazzszene. Aldo Bassi, Trompeter und Jazzkomponist, geboren in Rom, hat mit einigen der wichtigsten Jazzmusiker der italienischen und internationalen Szene gespielt, eine lange Liste berühmter Künstler. Sein eleganter und kultivierter Stil hat einen facettenreichen Sound geprägt, der durch jahrelange Erfahrung in den unterschiedlichen Musikbereichen angereichert wurde. Aldo Bassis Kompositionsstil nimmt eindeutig Bezug auf die Melodik der klassischen Musik, bleibt jedoch gleichzeitig dem zeitgenössischen Jazz mit all dessen permanenten Veränderungen verbunden. Alessandro Bravo, Pianist und Komponist, absolvierte sein Klavierstudium Jazz mit Auszeichnung am Konservatorium in Perugia ab. 1998 gewann er ein Stipendium für die Winterkurse von Siena Jazz und wurde Pianist des Siena Jazz Quartet. Er spielte auf großen italienischen Jazz-Festivals und in den wichtigsten Jazz-Veranstaltungsorten, zusammen mit zahlreichen bekannten Musikern. Er ist ein raffinierter Eklektiker, der sich stilistisch in den unterschiedlichsten Richtungen zu Hause fühlt, ob im Jazz in Reinform oder in einer dessen unzähligen Spielarten. Das seit 2005 bestehende Duo blickt auf einen sehr abwechslungsreichen musikalischen Werdegang zurück: Ausgehend von einem Jazz-Repertoire aus vorwiegend amerikanischen Standards unternahm das Duo Streifzüge in die klassische Musik und bearbeitete Stücke namhafter Komponisten wie Bach, Bartok und Debussy im Stil des Jazz, um sich dann auf die Interpretation von Kompositionen mit großem musikalischem Tiefgang eines bedeutenden zeitgenössischen Komponisten und Arrangeurs des modernen Jazz, Enrico Pieranunzi, zu verlegen. Derzeit besteht das Repertoire des Bassi-Bravo-Duos aus Eigenkompositionen von Aldo Bassi und Alessandro Bravo, die sich stilistisch sowohl an die europäische als auch an die amerikanische Musikwelt annähern. Zwischen Alessandro Bravo und Aldo Bassi besteht nicht nur eine langjährige künstlerische Partnerschaft, sondern auch eine tiefe menschliche und intellektuelle Verbundenheit, die sich beim gemeinsamen Spielen in perfekte Harmonie verwandelt. Das Ergebnis ist ein Sound voller Poesie, konsequent und mit großem musikalischem Können durchgespielt.

Eintritt: Regulär 20,- € . Mitglieder des Vereins KlangKunst e. V. 18,- € . Schüler/Studierende 10,- €

Tickets können Sie bei Reservix buchen.