20:00 - 22:30

Bodek Janke „SONG“
Mit Shishani

Konzerte am Abend . Bodek Janke „SONG“ . Shishani Vranckx (g & voc) . Kristjan Randalu (p) .  Philip Donkin (b) . Bodek Janke (d & perc)

Bodek Janke
Bodek Janke

„SONG“ ist das neue Projekt des viel gereisten Multipercussionisten und Komponisten Bodek Janke. Als genreübergreifendes Experiment trifft das einfache Element der Lieder – „Songs“ – auf das komplexe Element der Improvisation direkt aufeinander. Das Ziel ist, den Zuhörenden Jazzmusik auf einfachste, greifbare Art näher zu bringen. Der Auftritt in der Hemingway Lounge präsentiert mit einer absoluten Starbesetzung das neue Album. Mit ihrer sowohl bezaubernd-fragilen, als auch kraftvollen Stimme und ihrer groovenden Art des Gitarrenspiels trifft die Singer-Songwriterin Shishani Vranckx direkt ins Herz. In den Niederlanden aufgewachsen, führt die talentierte Künstlerin Shishani mit namibischen Wurzeln und belgischer Herkunft in ihren Werken diese unterschiedlichen Welten zusammen. Von afroamerikanischen und afrikanischen Musiktraditionen beeinflusst hat ihr Gesangsstil einen einzigartigen Klang und ihre Musik ist anmutig mit einem starken sozialen Bewusstsein. Während ihrer Karriere ist Shishani international auf zahlreichen internationalen Veranstaltungen und in vielen Ländern aufgetreten. Auf Oshiwambo, einer von Namibias Muttersprachen, bedeutet Shishani „Krone“. Kristjan Randalu, stammt aus einer Musikerfamilie und ist in Estland geboren. Wie sein Vater, der klassische Pianist Kalle Randalu und seine Mutter, verfolgt er eine Laufbahn als Pianist. Er ist einer der gefragtesten seiner Generation und sein Klavierspiel zeichnet sich durch Komplexität, Perfektion und Virtuosität aus, die eine ausdruckstarke und emotionale Interpretation der Musik widerspiegelt.

Kristjan Randalu
Kristjan Randalu

In seiner Kindheit zog er mit seinen Eltern nach Karlsruhe und absolvierte die Musikhochschule in Stuttgart. Nach einem Aufenthalt in London, wo er an der Royal Academy of Music bei Django Bates studierte, bildete er sich auf der Manhattan School of Music in New York weiter. Ersten Projekten mit der estnischen Sängerin Siiri Sisaski (Jälg 2002) und Solokonzerten folgte die Gründung seines Quartetts, mit dem er 2004 ein erstes Album vorlegte. Mehrfach ausgezeichnet, 2007 mit dem Jazzpreis Baden-Württemberg u . v.  a., spielt er seit 2011 mit dem tunesischen Sänger und Out-Spieler Dhafer Youssef und seit 2005 auch im Duo mit Bodek Janek. Phil Domkin, einer der führenden europäischen Bassisten seiner Generation, ist in Sunderland, Nordwestengland geboren, wuchs in einer Familie von Musiker*innen auf und war von einer lebendigen lokalen Musikszene umgeben. Nach seinem Abschluss an der angesehenen Guildhall School of Music und Drama im Jahr 2003, hatte Phil Donkin eine fruchtbare frühe Karriere als einer der gefragtesten Bassisten Großbritanniens. Sein Spiel mit vielen großen britischen Musiker*innen in den folgenden Jahren verbreitete seinen Ruf über Großbritannien hinaus und er tourte regelmäßig durch Europa mit renommierten Künstlern. 2010 zog Phil nach New York City, wo er seine musikalischen Beziehungen förderte und viele neue begann. Er spielte mit Künstler*innen wie Ben Sonder, Kevin Haus, Nir Felder, Shai Maestro und vielen mehr.

Phil Donkin
Phil Donkin

Phil hat auf über 50 Aufnahmen als Sideman sowohl in Europa als auch in den USA bei verschiedenen Labels gespielt. Er lebt heute in Europa und ist auf beiden Seiten des Atlantiks aktiv, wo er weiterhin international tourt, so auch mit Bodek Janke. Der polnische Schlagzeuger und Percussionist Bodek Janke wird bereits seit mehreren Jahren von der internationalen Presse als “überdurchschnittlich”, “feinsinnig” und als “Meister der vielen Dialekte” in verschiedenen musikalischen Kontexten hoch gelobt. Als talentiertes Kind aus einer polnisch-russischen Musikerfamilie stammend, wuchs er in Karlsruhe auf, lernte am dortigen Badischen Konservatorium klassisches Schlagzeug und Musiktheorie und war schon als Teenager ein weltweit gefeierter Virtuose am Marimbaphon. Sein Studium absolvierte er mit Auszeichnung und seine Aufenthalte in New York brachten ihn mit der dortigen Jazzszene zusammen und auf berühmte Bühnen. Zahlreiche Internationale Tourneen und Projekte führen ihn in viele Länder dieser Welt. Mehrfach prämiert, 2008 mit dem Jazzpreis Baden-Württemberg und Deutschen Schallplattenpreis, 2010 den Solistenpreis des Neuen Deutschen Jazzpreises in Mannheim u. a. m., bekam Bodek Janke ein Stipendium der Kunststiftung des Landes, momentan konzentriert sich der Musiker auf die Aufnahme seines zweiten Soloalbums “Global Dance Culture”, internationale Workshops und die Gründung und Fertigstellung eines Kultur- und Begegnungszentrums im Niederschlesischen Riesengebirge. Das internationale Klaviertrio mit dem Pianisten Kristjan Randalu, Kontrabassisten Philip Donkin und Schlagzeuger Bodek Janke erweitert harmonisch und rhythmisch das Spektrum der Singer-Songwriterin Shishani auf eine spannende und musikalisch neue Art. Neben Eigenkompositionen spielt die Band einige „Klassiker“ aus dem Great American Songbook und sogenannte „Evergreens“: Lieder von Bob Dylan, Themen aus alten Musicals, aber auch Popsongs der 1980-er Jahre sind ein ganz besonderes Erlebnis!

Eintritt: Regulär 20,- € . Mitglieder des Vereins KlangKunst e. V. 18,- € . Schüler/Studierende 10,- €

Tickets können Sie bei Reservix buchen.