11:30 - 14:30

Classic market & more … „Borsch4Breakfast“

Classic market and more … „Borsch4Breakfast“ . Ionel Ungureanu (Violine) . Andrej Gagin (Klavier) . Henrik Dewes (Gitarre) . Christoph Rehorst (Kontrabass) . Werke von Bach über östliche Folklore, Piazzolla bis Jazz

„Borsch4Breakfast“ ist die lautmalerische Verkürzung eines Beinahe-Zungenbrechers und muss eigentlich heißen: Borschtsch for Breakfast … Rumänisch, Russisch, Deutsch – die Wurzeln der Musiker sind ebenso unterschiedlich wie ihr Repertoire: Ein buntes Potpourri aus den verschiedensten Musikstilen. Angefangen bei osteuropäischer Folklore über südamerikanische Tanzmusik bis zum Jazz und Blues. An der Hochschule für Musik Karlsruhe lernten sich die vier jungen Musiker kennen, deren Instrumentalausbildung bis dahin hauptsächlich klassisch war. In den ersten Proben spielten sie Volksmusik – und diese wurde schnell zur Inspiration: Volksmusik aus aller Welt ist für „Borsch4Breakfast“ ein bedeutender Ursprung klassischer Musik und deswegen nicht weniger ernst zu nehmen. Zusammen mit Klassik und Jazz ergibt das Ganze eine humorvolle Mischung. Das Erforschen, Arrangieren, Komponieren, Improvisieren und Moderieren schmiedet die 4 Musiker immer mehr zusammen.
Ionel Ungureanu, 1995 in Bad Dürkheim als Sohn einer Musikerfamilie geboren, erhielt mit 4 Jahren seinen ersten Violinunterricht. 2006 begann er sein Jungstudium in Köln bei Prof. Ute Hasenauer und setzte es 2011 bei Prof. Marco Rizzi in Mannheim fort. Nach seinem Bachelorabschluss an der HfM Karlsruhe bei Prof. Nachum Erlich begann er 2018 ein Bratschenstudium in München bei Prof. Roland Glassl. Zurzeit ist er Akademist beim WDR-Sinfonieorchester in Köln.
Andrej Gagin, 1994 in Russland geboren, übersiedelte 2000 nach Deutschland, wo er seinen ersten Klavierunterricht mit 11 Jahren erhielt. Schon im Jugendalter begeisterte er sich für Jazz und Improvisation und machte diese zu einem festen Bestandteil seiner musikalischen Tätigkeit. Er studiert Schulmusik an der HfM Karlsruhe mit Hauptfach Klavier bei Ulrike Meyer und Jazzklavier bei Kristjan Randalu. Wertvolle Anregungen erhielt er bei Klaviermeisterkursen von Aleksandra Mikulska und Andrej Jussow.
Henrik Dewes, 1992 in Trier geboren, erhielt mit 8 Jahren seinen ersten Gitarrenunterricht. Derzeit absolviert er den Masterstudiengang Performances bei Prof. Andreas von Wangenheim in Luzern sowie im Nebenfach Komposition bei Bettina Skrypzcak und Dieter Ammann. Zuvor schloss er in Karlsruhe den Bachelor in Konzertgitarre, Schulmusik und Germanistik ab.
Christoph Rehorst, geboren 1997 in Heidelberg, entwickelte schon früh seine Begeisterung für künstlerische Aktivitäten. Mit 4 Jahren stand er erstmals auf einer Theaterbühne und mit 5 erhielt er seinen ersten Klavierunterricht an der Musikschule. Neben seiner Mitwirkung in diversen Bands, Orchestern und einem Chor begann er 2014 mit dem Orgelspielen. Seit 2016 studiert er Schulmusik mit Hauptfach Kontrabass bei Prof. Alexandra Scott.