Prof. Markus Stange . Fantasien für Klavier

Konzerte am Abend . Prof. Markus Stange . FANTASIEN für KLAVIER . Robert Schuhmann bis George Crumb . Markus Stange (Klavier) . Benefizkonzert

Der Blüthner-Flügel der Hemingway Lounge, der von Wolfgang Meyer stammt, wurde nach so vielen Konzerten in Stand gesetzt. Bei einem so hochwertigen Instrument ist das eine sehr kostspielige Angelegenheit. Dank der vielen Spenden konnten die Mittel dafür bereitgestellt werden und Dank der Initiative von Prof. Markus Stange soll sein Benefizkonzert weitere Mittel zusammenbringen, die für die regelmäßige Pflege des Flügels notwendig sind. Als Professor für Klavier, Kammermusik und Neue Musik an der Hochschule für Musik Karlsruhe kannte und verehrte Markus Stange Wolfgang Meyer und hat sich nach dessen Tod im März 2019 zu diesem Benefizkonzert entschieden.

Blüthner-Flügel in der HL
Blüthner-Flügel in der HL

Mit dem neuen Programm „FANTASIEN für KLAVIER . Robert Schuhmann bis George Crumb“ stellt er eine breite Spanne der Klavierliteratur vor. Die Kreisleriana, op. 16, ist ein 1838 von Robert Schumann komponierter Kalvierzyklus, der zu seinen bedeutendsten Werken für das Instrument und zum Grundbestand romantischer Klaviermusik zählt. Den Namen „Kreisleriana“ wählte Schumann in Anlehnung an die von E. T. A. Hoffmann erfundene Figur des Kapellmeisters Kreisler. „Das etwa halbstündige Werk besteht aus acht Einzelstücken stark kontrastierenden Charakters, die jedoch durch eine tonartliche Verwandtschaft miteinander in Verbindung stehen.“ Im zweiten Teil widmet Markus Stange dieses Konzert dem amerikanischen Komponisten George Crumb zum 90. Geburtstag, der zu den bedeutendsten Musiker der Gegenwart gehört. Trotz ihrer Komplexität, ihrer Experimentierfreude mit neuen Klängen bezaubert seine Musik mit ihren immer wieder auch rituellen Tendenzen ganz unmittelbar. Gespielt werden 12 Phantasiestücke, die den Komponisten Schumann, Bartok und Debussy gewidmet sind. Sie verwenden das komplette Panorama zeitgenössischer Klaviertechniken unter Einbezug der Stimme. Mit einer kurzen Erläuterung werden die Bezüge zwischen den Komponisten hergestellt. Markus Stange, geboren in Ludwigshafen/Rhein, studierte Klavier und Komposition in Stuttgart, Lübeck und Prag. Der international auftretende Solist und Ensemblespieler, Gründer und Mitglied des „Stuttgarter Klavierduo“ und des Ensemble „piano&percussion“ spielte zahlreiche Uraufführungen, arbeitete mit Karlheinz Stockhausen, George Crumb, György Ligeti, Peter Eötvös und vielen anderen Komponisten zusammen. Als Spezialist für zeitgenössische Musik konzertierte der Pianist mit namhaften Orchestern und Ensembles wie, dem Radio-Sinfonie-Orchester Stuttgart, dem „ensemble recherche“ und den Berliner Philharmonikern. Rundfunk – und CD-Aufnahmen entstanden u. a. bei NEOS, Audite, SWR, Radio Bremen , BR, KBC Korea, CBC Toronto. Auf dieses Konzert darf man gespannt und unbedingt dabei sein!

Eintritt: Regulär 20,- € . Mitglieder des Vereins KlangKunst e. V. 18,-
€ . Schüler/Studierende 10,- €

Tickets können Sie bei Reservix buchen.