The Trio Dada & Neuhaus & Kraus .

Konzerte am Abend . The Trio Dada & Neuhaus & Kraus . Fola Dada (voc) . Joo Kraus (t & fx) . Christoph Neuhaus (voc & g & fx)

Drei herausragende Musiker, Kreativität und Vertrauen, wenn sie spielen kann alles passieren. Die drei Künstler*in verbinden sich zu einem homogenen Klangkörper bei dem Pop Songs zu Jazz werden, sich in Funky Rhythmus verdichten und schließlich zu schwebenden Soundscapes auflösen. Alle Richtungen sind offen und doch herrscht Einigkeit im Groove. Fola Dada ist eine erfolgreiche Sängerin, lehrt an mehreren Hochschulen und sie ist Chefin ihrer eigenen Gesangschule. Sie liebt den Jazz genauso wie sie den Afrobeat Nigerias, der Heimat ihres Vaters, liebt oder die alten Blues- und Soul-Schallplatten ihrer deutschen Mutter und das macht ihre Stärken aus: Vielseitigkeit und Authentizität. Sie liebt auch ihre Heimatstadt Stuttgart und ist inzwischen weit über die Grenzen des Kessels eine angesehene Musikerin. Ob Soul, House, Pop, Reggae, deutsch oder englisch sie besitzt die Gabe in fast jeder Stilistik zu Hause zu sein. Fola Dada sieht sich selbst als erzählende Sängerin und ist stimmlich so wandelbar, dass sie jedes Gedicht mit einer eigenen Tonsprache bereichern kann. Sie auf der Bühne zu erleben ist wundervoll, ihre Kunst ist es, sich in die Menschen hinein zu singen. Ein Gitarrist geformt aus Gefühl, Gehör & Technik an der Schnittstelle zwischen Jazz, Groove & Pop, das ist Christoph Neuhaus. Ein vielseitiger Charakter aus Ecken und Kanten, mit rauen und glatten Seiten. Dabei ist Christoph Neuhaus nicht der Typ der aneckt, aber einer der auffällt und Spuren hinterlässt im Gefüge der Gruppe und im Ohr des Zuhörers. Als Künstler kreativ und interaktiv, als Musiker versiert und zuverlässig spielt Christoph Neuhaus sein Instrument Live und im Studio für zahlreiche Bands und Projekte, präsentiert eigene Formationen, komponiert und arbeitet als Workshop-Dozent. „Wie kann ich die Musik bereichern?“ ist seine Frage, die Antwort darauf komplex. Daher bleibt er offen, forscht, erfindet sich neu und leitet alle Einflüsse durch den eigenen Filter, um authentisch zu sein. Joo Kraus ist die Trompete zwar nicht direkt in die Wiege, aber doch neben das Schulheft gelegt. Ganz gleich, ob Joo Kraus Solo, mit dem kubanischen Pianisten Omar Sosa, Paula Morelenbaum oder Nana Mouskouri auftritt, stets ist da dieser unverwechselbare Ton: Bescheiden und kraftvoll, mitreißende Spielfreude gepaart mit sensibler Achtsamkeit für die Mitmusiker. Der Ulmer hat seine Wahrnehmung für Musikstile aus aller Welt geöffnet, aber seine mal schwermütigen, mal heiteren Melodien bleiben hundert Prozent Joo Kraus. Kürzlich veröffentlichte er sein mittlerweile fünftes Soloalbum “ Painting Pop„. Dafür erhielt JOO KRAUS den EchoJazz als bester Trompeter. Der Auftritt im Trio: Groove & Kreativität trifft Jazz & Soul in hochkarätiger Besetzung!

Eintritt: Regulär 20,- € . Mitglieder des Vereins KlangKunst e. V. 18,-
€ . Schüler/Studierende 10,- €

Tickets können Sie bei Reservix buchen.